Klaus Siefert – Coach für berufliche Veränderung

Durch das, was mich in meiner Kindheit am meisten getroffen hat, habe ich mein Kerntalent und meine einzigartige Expertise entwickelt

Mit 9 Jahren wird meine Lese- und Rechtschreibschwäche offensichtlich: „Alle können gut lesen und schreiben, nur ich nicht.“ Ich falle deshalb durch die Aufnahmeprüfung zum Gymnasium. Meine Deutschlehrerin meint: „Ihrem Sohn fehlt die entscheidende Grundlage fürs Gymnasium. Sie können froh sein, wenn er einen Hauptschulabschluss schafft.“ Meine Mutter will mich trösten: „Alles nicht so tragisch. Schlimmstenfalls wirst du Müllmann.“

Ich entwickle meine einzigartige Expertise und mein Kerntalent

Legasthenie war damals noch nicht bekannt und so glaubte ich, dass ich nichts kann, um einen guten Beruf zu finden. Das weckte meine Neugier, was Menschen gut können, ihre Talente und Fähigkeiten und wie sie damit einen guten Beruf finden. Schon mit 14 Jahren entwickelte ich meinen Blick für die Talente meiner Klassenkamerad*innen – meine einzigartige Expertise.

Bei meiner „Talentsuche“ musste ich lernen, mich nicht von oberflächlichen Betrachtungen täuschen zu lassen, sondern immer tiefer, bis zum Kern eines Menschen vorzudringen, um wirklich verborgene Talente und Fähigkeiten aufspüren. So trainierte ich mein Essenz-Talent.

Der magische Moment, wenn Kerntalent und Expertise auf eine passende Gelegenheit treffen

Der magische Moment in meinem beruflichen Leben war die Entdeckung des Kerntalents. In einem Coaching-Programm begleitete ich Führungskräfte bei der Umsetzung von Unternehmenszielen. In den Gesprächen fiel mir auf, dass jemand immer das gleiche Lösungsmuster einsetzte, wenn er verschiedene Aufgaben löste, beispielsweise sein Team gewinnen, ein Verkaufsziel erreichen oder seine Arbeitszeit reduzieren. Immer die gleiche Herangehensweise. Als ich nachfragte, ob ihm das schon aufgefallen sein, antwortete er: „Wie soll es denn sonst gehen. Das machen doch alle so.“ Mit der Zeit wurde mir klar: Menschen ist ihr wirksamstes Werkzeug, wie Sie Aufgaben lösen, nicht bewusst. Der blinde Fleck, wie es die Begabungsforschung beschreibt, macht uns wie betriebsblind für das, was wir am besten können.

Das war der Moment, in dem ich das Kerntalent entdeckte, die grösste Möglichkeit, um mein Kerntalent und meine einzigartige Expertise leben zu können.

Eine starke Position in der Arbeitswelt

Mein Kerntalent und meine Expertise sind zu meinem inneren Kompass geworden, der mir täglich, in jeder Situation zeigt, wie ich in der Vielzahl der Möglichkeiten und den schnellen Veränderungen am besten vorankomme.

Mein Kerntalent lässt mich leicht und hochwirksam meine Ziele erreichen. Beispielsweise eine ganze Seite in der FAZ oder fünf Seiten im Harvard Business Manager. Das sind enorme Verstärker, welche mich dabei unterstützen, mit einer Aktion möglichst viele Menschen auf ihr Kerntalent aufmerksam zu machen.
Auf diesem Weg habe ich mir eine starke Position in der Arbeitswelt aufgebaut und kann dadurch anderen genau das geben, was ich als junger Mensch am meisten gebraucht hätte. Ich tue beruflich genau das, was mich erfüllt, glücklich macht und meinem Leben einen tieferen Sinn verleiht.

Meine beruflichen Stationen

  • 1981 Wirtschaftsabitur
  • 1982–86 Bankkaufmann
  • 1986–90 Studium der Betriebswirtschaftslehre (FH)
  • 1993 Interims-Geschäftsführung
  • 1994–97 Coaching von ProjektleiterInnen
  • 1999 Entdeckung des Kerntalents und Entwicklung meiner eigenen Methode